Archive

Category Archives for "Emirates Airlines"

Emirates Business Class Special Tarif – Podcast Episode 100

Worum geht es in der heutigen Folge?

Emirates ist eine Airline, die für Innovationen bekannt ist: Ob Dusche in der First Class, On Board Bar, ICE In Flight Entertainment oder auch flottenweites Wifi, die zahlreichen Innovationen machen die Airline bei Passagieren sehr beliebt.
Die neueste Innovation aus dem Hause Emirates dürfte allerdings eher für Frust bei dem ein oder anderen Passagier sorgen. Mit einem neuen Business Class Tarif hat die Airline nun einen Tarif gestartet, der Loungezugang und einige andere Leistungen, die bisher bei jedem Emirates Business Class Ticket Standard waren, nicht mehr inkludiert.
Lars und Johannes stellen euch den neuen Tarif vor, erklären die Hintergründe und treffen Prognosen, wie sich dieser Vorstoß seitens Emirates auf die Airlinebranche auswirken wird.

Bei welcher Ersparnis würdest Du einen Business Class Tarif buchen, der keinen Loungezugang enthält?

Worum geht es in Frequent Traveller Circle Essential Serie?

Frequent Traveller Circle gibt es seit vielen Jahren und genau so lange geben wir auch Tipps und Tricks. Du lernst darin unsere besten Tipps und Tricks für deine zukünftige Meilenstrategien oder auch wie du Deinen Status schneller erreichst mit unserer Podcast Reihe Frequent Traveller Circle – Essentials.

Warum solltest du den Podcast abonnieren?

  • Wir verraten dir offen und ehrlich wie die Strategien, Programme, Promotions etc. funktionieren und die Dinge, die du nicht machen solltest.
  • Wenn du deine Status Karriere einfach so starten willst, dann ist das ok. Aber wir können Dir gerne auch helfen und als Start empfehlen wir dir unser kostenloses Skype Gespräch. Hier kannst du deine kostenlose Beratung ganz unkompliziert jetzt vereinbaren.

Nutze deine Zeit effektiv und hole dir die neuesten Episoden auf dein Smartphone

Emirates Deal First Class ab Stockholm – Podcast Folge 64

Worum geht es in der heutigen Folge?

Die First Class von Emirates sorgt weltweit für Begeisterung und ist dank Dusche und On Bord Bar (im Airbus 380) ohne Zweifel die bekannteste First Class weltweit. Dieses stolze Produkt ist auch mit einem stolzen Preisschild versehen. Eine Ausnahme sind derzeit die sehr günstigen Tarife ab Stockholm zu diversen asiatischen Zielen. Auf dem Weg nach Dubai fliegt ihr in der 777, ab Dubai dann je nach Ziel auch mit dem A380.
Mögliche Ziele sind unter anderem Bangkok, Singapur, Honkong, Phuket, Shanghai, Delhi oder auch Mumbai. Im Gegensatz zu anderen Sales sind die Verfügbarkeiten sehr gut und nahezu über den gesamten Flugplan hinweg gegeben. Für den Tarif ist ein Mindestaufenthalt von 5 Tagen und eine Vorausbuchungsfrist von 30 Tagen nötig. Alle Details, die besten Möglichkeiten mit dem Flug Meilen zu sammeln und unser Fazit jetzt im Frequent Traveller Podcast. Bei Fragen helfen wir euch gerne weiter!

Worum geht es in Frequent Traveller Circle Essential Serie?

Frequent Traveller Circle gibt es seit vielen Jahren und genau so lange geben wir auch Tipps und Tricks. Du lernst darin unsere besten Tipps und Tricks für deine zukünftige Meilenstrategien oder auch wie du Deinen Status schneller erreichst mit unserer Podcast Reihe Frequent Traveller Circle – Essentials.

Warum solltest du den Podcast abonnieren?

  • Wir verraten dir offen und ehrlich wie die Strategien, Programme, Promotions etc. funktionieren und die Dinge, die du nicht machen solltest.
  • Wenn du deine Status Karriere einfach so starten willst, dann ist das ok. Aber wir können Dir gerne auch helfen und als Start empfehlen wir dir unser kostenloses Skype Gespräch. Hier kannst du deine kostenlose Beratung ganz unkompliziert jetzt vereinbaren.

Nutze deine Zeit effektiv und hole dir die neuesten Episoden auf dein Smartphone

Emirates Airlines Home Check-In – Podcast Folge 44

Worum geht es in der heutigen Folge?

Mit der On Board Bar und einer Dusche im A380 hat es Emirates Airlines in der Vergangenheit bereits öfters geschafft, Passagiere mit neuen und innovativen Ideen zu begeistern. Die Airline aus den Vereinigten Arabischen Emiraten bedient mit einer reinen Langstreckenflotte bestehend aus A380 und Boeing 777 Ziele in der ganzen Welt. Nun beschreitet die Airline mit dem Home Checkin erneut neue Wege. Reisende, die am Heimatflughafen der Airline in Dubai starten können ab sofort von diesem Service profitieren – und das unabhängig davon, ob sie First, Business oder Economy Class fliegen. Johannes erklärt, wie genau der Home Checkin, bei dem ein Mitarbeiter der Airline den Passagier zu Hause, bei der Arbeit oder im Hotel persönlich aufsucht, eincheckt und das Gepäck mitnimmt, funktioniert und was die Vorteile des neuen Services sind. Lars wirft für euch einen kritischen Blick in das „Kleingedruckte“ des neuen Services und beantwortet die Frage, was zum Beispiel bei Beschädigungen des Gepäcks auf dem Weg zum Flughafen passiert. Außerdem erfährst Du, für wen sich der Home Checkin aus Sicht von Lars und Johannes lohnt und wie Du ihn bei Deiner nächsten Reise mit Emirates nach Dubai in Anspruch nehmen kannst.

Hast Du bereits Erfahrungen mit dem Home Checkin gesammelt? Wirst Du den Service bei Gelegenheit ausprobieren oder wirst Du auch weiterhin lieber online/vor Ort am Flughafen einchecken? Lass es uns wissen!

Worum geht es in Frequent Traveller Circle Essential Serie?

Frequent Traveller Circle gibt es seit vielen Jahren und genau so lange geben wir auch Tipps und Tricks. Du lernst darin unsere besten Tipps und Tricks für deine zukünftige Meilenstrategien oder auch wie du Deinen Status schneller erreichst mit unserer Podcast Reihe Frequent Traveller Circle – Essentials.

Warum solltest du den Podcast abonnieren?

  • Wir verraten dir offen und ehrlich wie die Strategien, Programme, Promotions etc. funktionieren und die Dinge, die du nicht machen solltest.
  • Wenn du deine Status Karriere einfach so starten willst, dann ist das ok. Aber wir können Dir gerne auch helfen und als Start empfehlen wir dir unser kostenloses Skype Gespräch. Hier kannst du deine kostenlose Beratung ganz unkompliziert jetzt vereinbaren.

Nutze deine Zeit effektiv und hole dir die neuesten Episoden auf dein Smartphone

Emirates – Luxus aus 1001 Nacht – Teil I – Podcast Folge 9

Worum geht es in der heutigen Folge?

Luxus aus 1001 Nacht – Emirates In unserer ersten Folge aus der dreiteiligen Serie stellen wir euch Emirates Airlines vor. Emriates ist wahrhaftig ein Superlativ am Himmel. Die Boardprodukte, die wir euch im Einzelnen vorstellen, lassen keine Wünsche offen. Egal ob Economy, First oder Business Class. Wann solltest du Emirates gegenüber den anderen Airlines aus dem Mittleren Osten den Vorrang einräumen? Welche Vorteile bietet das Kundenbindungsprogram “Skywards” & wie erreiche ich möglichst schnell einen Status? All diese Fragen und noch viele weitere beantworten euch Lars & Johannes in aller Ausführlichkeit. Ready for take off? Hast du weitere Fragen, die der Podcast nicht beantwortet? Schreibe in die Kommentare.

Worum geht es in Frequent Traveller Circle Essential Serie?

Frequent Traveller Circle gibt es seit vielen Jahren und genau so lange geben wir auch Tipps und Tricks. Du lernst darin unsere besten Tipps und Tricks für deine zukünftige Meilenstrategien oder auch wie du Deinen Status schneller erreichst mit unserer Podcast Reihe Frequent Traveller Circle – Essentials.

Warum solltest du den Podcast abonnieren?

  • Wir verraten dir offen und ehrlich wie die Strategien, Programme, Promotions etc. funktionieren und die Dinge, die du nicht machen solltest.
  • Wenn du deine Status Karriere einfach so starten willst, dann ist das ok. Aber wir können Dir gerne auch helfen und als Start empfehlen wir dir unser kostenloses Skype Gespräch. Hier kannst du deine kostenlose Beratung ganz unkompliziert jetzt vereinbaren.

Nutze deine Zeit effektiv und hole dir die neuesten Episoden auf dein Smartphone

Luxus aus 1001 Nacht: Die 3 Luxus-Airlines des Mittleren Ostens – Podcast Folge 7

Worum geht es in der heutigen Folge?

Luxus aus 1001 Nacht – Das klingt wie ein Märchen? Ist es aber schon lange nicht mehr! Die drei großen Fluggesellschaften des Mittleren Ostens verführen Sie in die Traumwelt des Orients. Was es dabei zu beachten gibt & welche Airline zu bevorzugen ist, hören Sie in unserer Reihe “Luxus aus 1001 Nacht”. 

Wer ist besser? Qatar Airways, Emirates Airlines oder Etihad aus Abu Dhabi? Diese Fluggesellschaften waren auch die ME3 gennant.

Worum geht es in Frequent Traveller Circle Essential Serie?

Frequent Traveller Circle gibt es seit vielen Jahren und genau so lange geben wir auch Tipps und Tricks. Du lernst darin unsere besten Tipps und Tricks für deine zukünftige Meilenstrategien oder auch wie du Deinen Status schneller erreichst mit unserer Podcast Reihe Frequent Traveller Circle – Essentials.

Warum solltest du den Podcast abonnieren?

  • Wir verraten dir offen und ehrlich wie die Strategien, Programme, Promotions etc. funktionieren und die Dinge, die du nicht machen solltest.
  • Wenn du deine Status Karriere einfach so starten willst, dann ist das ok. Aber wir können Dir gerne auch helfen und als Start empfehlen wir dir unser kostenloses Skype Gespräch. Hier kannst du deine kostenlose Beratung ganz unkompliziert jetzt vereinbaren.

Nutze deine Zeit effektiv und hole dir die neuesten Episoden auf dein Smartphone

Emirates Airline: Netzwerk Update 2019 31.01.2019

Aufgrund von Modernisierungsmaßnahmen wird die südliche Start und Landebahn in Dubai geschlossen. Deshalb muss Emirates Airlines seinen Flugplan ausdünnen und über 100 Verbindungen streichen.

In Dubai wird die Start- und Landebahn zwischen dem 16. April und dem 30. Mai 2019 für 45 Tage geschlossen, um umfangreiche Modernisierungmaßnahmen durchzuführen, einschließlich einer kompletten Oberflächenerneuerung und der Erneuerung der Bodenbeleuchtung des Flughafenvorfelds und der unterstützenden Infrastruktur.
Die Wartungsarbeiten wurden im Februar 2018 angekündigt, um den Fluggesellschaften mehr als ein Jahr Zeit zu geben.

Der Flughafen Dubai sagt, dass die Termine für die Modernisierungsarbeiten für einen Zeitraum gewählt worden seien, in dem “der Personenverkehr historisch aufgrund einer saisonalen Flaute abebbt”.

Die südliche Start und Landebahn wird 45 Tage lang erneuert. Foto: Emirates Airlines
Die südliche Start und Landebahn wird 45 Tage lang erneuert.
Foto: Emirates Airlines

2018 wurde schon eine Liste der betroffenen Flüge veröffentlicht, das war die erste Planung. Hier geht es zu der Liste. Es sind über 100 Verbindungen betroffen.

Hier die vorläufigen Änderungen auf einen Blick:

Dubai – Abuja eff 02JUN19 Erhöhung von 4 auf 7 wöchentlich, 777-300ER in Betrieb
Dubai – Accra eff 02JUN19 Erhöhung von 7 auf 11 wöchentlich, 777-300ER in Betrieb
EK789 DXB0330 – 0735ACC 77W x246
EK787 DXB0730 – 1135ACC 77W D

EK790 ACC1045 – 2245DXB 77W X246
EK788 ACC1750 – 0550 + 1DXB 77W D

Dubai – Bangkok – Sydney eff 31MAY19 1 täglicher Service eingestellt (Dubai – Bangkok-Sektor auf 5 täglich reduziert, Sydney auf 3 insgesamt reduziert). Emirates bedient diese Route seit März 2005
Dubai – Boston 01JUN19 – 30SEP19 3-Klassen-A380 ersetzt 777-300ER, 1 täglich

EK752 CMN1445-0115 + 1DXB 388D
EK754 CMN1745 – 0415 + 1DXB 77W D

Dubai – Conakry – Dakar – Dubai eff 01JUN19 Erhöhung von 4 auf 5 wöchentlich, 777-300ER in Betrieb
Dubai – Moskau Domodedovo eff 01JUN19 Täglich von 3 auf 2 reduzieren
Dubai – Perth eff 31MAR19 Service reduziert von 11-14 wöchentlich auf 7 wöchentlich (1 täglich A380)
Dubai – Rio de Janeiro Galeao – Buenos Aires ab 01JUN19 von 7 auf 4 wöchentlich reduzieren, 777-200LR ersetzt -300ER
EK247 DXB0805 – 1525GIG1710 – 2040EZE 77L x246
EK248 EZE2220 – 0110 + 1GIG0255 + 1 – 2355 + 1DXB 77L x246

Dubai – Rio de Janeiro Galeao – Santiago de Chile ab 01JUN19 Neue Route, 3 wöchentlich 777-200LR (Santiago de Chile wird wöchentlich von 5 auf 3 reduziert. Rio de Janeiro wird 7 wöchentlich -200LR statt -300ER)
EK245 DXB0805 – 1525GIG1710 – 2045SCL 77L 246
EK246 SCL0115 – 0615GIG0815 – 0515 + 1DXB 77L 357

Dubai – Sao Paulo Guarulhos – Santiago de Chile ab 01JUN19 5 wöchentlich 777-200LR-Dienst eingestellt (Sao Paulo reduziert von 12 auf 7 wöchentlich, Santiago de Chile über Rio de Janeiro)

Zuvor gemeldete Änderungen:
Dubai – Athen 31MAY19 – 30SEP19 A380 betreibt erneut den EK103 / 104 und ersetzt 777-300ER
Dubai – Bangkok – Hongkong eff 31MAR19 3-class 777-300ER ersetzt 2-class. Service vorübergehend durch 2-Klasse A380 von 16APR19 bis 31MAY19 betrieben
Dubai – Glasgow 3-class A380 ersetzt 777-300ER wie folgt:
16APR19 – 31MAY19 EK025 / 026
01JUN19 – 30SEP19 EK027 / 028

Hier ist es den original Pressetext.

FTCircle | Fazit:

Wer in diesem Zeitraum mit Emirates fliegt, sollte sich seine Flüge genau ansehen, ob diese noch wie gebucht stattfinden. Oft werden Flüge zusammengelegt und man dann umgebucht. Also Achtung!


Hier der ganze Pressetext:

Emirates announces network updates for 2019

Outlines impact of planned Dubai Airport Southern Runway closure
Expects adjustments through the year in response to dynamic market conditions
Dubai, U.A.E., 12 January 2019 – Emirates has announced adjustments to its operational schedules in 2019 to minimise the impact of the closure of Dubai International Airport’s Southern Runway in April and May 2019, and to respond to global travel demand trends. The airline also outlined its fleet plans for the year.
Sir Tim Clark, President Emirates Airline, said: “At Emirates, we pride ourselves on being a customer-focused airline with a commercially-driven business model. We invest in a modern and efficient aircraft fleet so we can offer industry-leading comforts to our customers, and we are agile in deploying our aircraft to destinations where it best serves customer demand.
“The changes we are implementing to our network schedules in 2019 are in line with this approach, taking into consideration global market dynamics and operational limitations including the maintenance work on Dubai Airport’s Southern Runway. Through the year, we will continue to keep a close watch on global markets and will maintain our flexibility to optimise the usage of our aircraft assets.”
A significant number of scheduled Emirates flights will be impacted by the closure of Dubai International Airport’s Southern Runway for maintenance work between 16 April and 30 May 2019.
Given the limitations around operating flights using a single runway at its hub, many Emirates flights will be cancelled, re-timed or have the operating aircraft changed in order to reduce impact on customers. This will result in up to 48 Emirates aircraft not being utilised, with a 25% reduction in the overall number of flights operated by the airline during the 45-day period.
2019 network adjustments
Emirates will deploy additional flights to several markets in Africa starting in June 2019. The additional services will satisfy the increased demand that the airline has witnessed in these markets, and will offer customers even more seamless connections between these destinations and Emirates’ global network through Dubai. Cities in Africa that will be served by additional Emirates flights include:
Casablanca, Morocco: Emirates will operate a second daily flight starting 01 June 2019 to Casablanca. The service will be operated by Emirates’ Boeing 777-300ER aircraft which will complement the airline’s existing daily Airbus A380 flight.
Abuja, Nigeria: Three additional flights will be operated every week on Emirates’ Boeing 777-300ER aircraft to Abuja starting 01 June 2019 increasing the frequency to the Nigerian city to a daily service. 
Accra, Ghana: Emirates will also augment its current flight frequency to the Ghanaian capital with four additional Boeing 777-300ER flights a week bringing Emirates’ total service to 11 weekly flights to Accra effective 02 June 2019.
Conakry, Guinea and Dakar, Senegal: The capitals of Guinea and Senegal will be serviced by one additional linked flight every week starting 01 June 2019 on Emirates’ Boeing 777-300ER aircraft.
 
Multiple destinations across Europe will also be served by additional Emirates flights during peak travel season leading up to and lasting through the summer of 2019. These destinations include:
Athens, Greece: Emirates will deploy a second daily flight to Athens between 31 March and 26 October 2019. The service will be operated by a Boeing 777-300ER aircraft between 31 March and 15 April 2019 and between 01 October and 26 October 2019. During the busy summer months from 31 May to 31 September, Emirates will deploy its Airbus A380 aircraft to meet additional demand. Emirates will not operate the second daily flight during the period of closure of Dubai Airport’s Southern Runway (16 April – 30 May 2019).
Rome, Italy: The Italian capital will be served by three daily Emirates flights between 31 March and 26 October. The third additional flight, operated with a Boeing 777-300ER, will be suspended during the Dubai Airport Southern Runway closure.
Stockholm, Sweden: Emirates will provide additional capacity to Sweden during July and August 2019 with a double daily service on its Boeing 777-300ER aircraft. This will allow additional passengers to travel to and from the Swedish capital during the peak summer season.
Zagreb, Croatia: As part of the strategic partnership between Emirates and flydubai, Emirates will once again begin operating its Boeing 777-300ER daily to Zagreb from 31 March until 26 October 2019. The daily service will be reduced to four times a week during the Dubai Airport Southern Runway closure.
In order to meet increased seasonal passenger demand Emirates will be introducing its Airbus A380 aircraft to destinations including:
Boston, USA: Emirates’ customers travelling to Boston will be able to experience the world’s largest commercial aircraft famed for its Onboard Lounge accessible to First and Business Class passengers as well as the Onboard Shower Spas for First Class customers. Emirates’ A380 will operate to Boston between 01 June and 30 September 2019 and between 01 December 2019 and 31 January 2020 to accommodate the increased seasonal demand in travel to the US East Coast.
Glasgow, UK: Emirates will fly its flagship double-decker aircraft to Scotland for the first time between 16 April and 31 May 2019. The Emirates A380 daily service, with a total capacity of 489 seats, will replace the double daily Boeing 777-300ER service during the Dubai Airport Runway closure. From 1 June 2019 until 30 September 2019, Emirates will resume operating a double-daily service to Glasgow with one daily Boeing 777-300ER and one Airbus A380, offering additional capacity to meet increased travel demand during the summer season.
Emirates will also adjust its services into South America to optimise fleet utilisation. From 1 June 2019, the airline will deploy its newly refurbished two-class Boeing 777-200LR on its daily service from Dubai to Rio de Janeiro.  Offering wider Business Class seats laid out in 2-2-2 format and refreshed seats in Economy Class, this service will continue from Rio de Janeiro to the Argentinian capital city of Buenos Aires four times a week, and on the remaining three days it will operate onwards to Santiago, Chile.
With this change, Emirates will suspend its linked flight from Dubai to Santiago via Sao Paulo. Sao Paulo will continue to be served with a daily non-stop Airbus A380 service to and from Dubai.
With a view to providing more efficient and direct connection options for customers travelling to and from Australia, Emirates will suspend flights EK 418/419 between Bangkok and Sydney from 01 June 2019. Emirates will continue to serve Sydney with three flights a day non-stop to Dubai, and Emirates’ customers wishing to travel between Bangkok and Sydney will have flight choices provided by Emirates’ partner Qantas. 
Effective 31 March 2019, Emirates will suspend EK 424/425 and serve Perth with a once daily Airbus A380 service non-stop from Dubai. Emirates customers travelling from Perth will continue to enjoy rapid two-way connections through Dubai to over 38 destinations in Europe, and a further 16 cities in Europe via Emirates’ codeshare partner flydubai. Customers will also be able to enjoy a seamless Emirates A380 experience between Perth and close to 20 destinations in Europe.
Operating a modern aircraft fleet
Emirates is committed to operating one of the youngest aircraft fleets in the international aviation industry offering unparalleled customer experience and a superior level of safety combined with better fuel efficiency. During the financial year 2019/20, Emirates will take delivery of six new Airbus A380 aircraft. At the same time, the airline will be renewing its fleet by retiring seven older Boeing 777 aircraft. Emirates took delivery of its last Boeing 777-300ER aircraft in November 2018 and will commence taking deliveries of the next generation Boeing 777Xs in 2020.

Emirates Airlines: Neue Gepäckregeln für Tickets in der Economy 04.02.2019

Emirates Airline begrenzt das Gewicht für Buchungen in Economy Special auf 15kg und in Economy Saver auf 25kg. Diese Reglung gilt für Buchungen ab 04.02.2019

Die Gepäckregeln bei Emirates waren immer sehr großzügig verglichen mit anderen Fluggesellschaften. Wer mal gesehen hat was Familien aus Dubai herausschleppen, weiß das die auch nötig sind / waren. Das letzte mal wurden die Regeln am 20.06.2016 angepasst.

Economy Special wurde auf 20kg damals gesenkt und Flex Plus wurde sogar von 30kg auf 35kg erhöht.

Die Änderungen des Gewichtskonzepts 20.06.2016
Foto: Screenshot Webseite Emirates Airlines

Die neuen Regeln treten bei Ticketkäufen ab dem 04.02.2019 in Kraft und sind leider noch nicht auf der deutschen Seite sichtbar. Deshalb auch der Screenshot von der US Seite. Es werden nicht nur die Freigepäckmengen bei Economy Special auf 15kg und in Economy Saver auf 25kg gesenkt, sondern auch bei einigen Tarifen das zweite Gepäckstück gestrichen.

Economy Special wird auf 15kg und Economy Saver auf 25kg gesenkt ab 04.02.2019
Foto: Screenshot Webseite Emirates Airlines
Das gilt z.B. auf der Strecke von New York nach Mailand oder Athen.
Foto: Screenshot Webseite Emirates Airlines

Hier geht es zu den neuen Gepäckregeln.

Frequent Traveller Circle | Fazit:

Das sind wohl die Vorläufer der neuen Basic Tarife und auch der Premium Economy. 15kg finde ich auch etwas frech, da es bei vielen schon das Handgepäck ist. Auch braucht man Geld am Golf, nachdem man die Loungezugänge schon käuflich erwerben kann.


>