Archive

Category Archives for "Airlines"

Airlines oder auch Fluggesellschaften, Luftverkehrsgesellschaften oder Fluglinien genannt, sind Unternehmen, die entweder selbst Flugzeuge als Eigentümer halten oder aber Flugzeuge anmieten oder leasen.

Emirates Airline: Netzwerk Update 2019 31.01.2019

Aufgrund von Modernisierungsmaßnahmen wird die südliche Start und Landebahn in Dubai geschlossen. Deshalb muss Emirates Airlines seinen Flugplan ausdünnen und über 100 Verbindungen streichen.

In Dubai wird die Start- und Landebahn zwischen dem 16. April und dem 30. Mai 2019 für 45 Tage geschlossen, um umfangreiche Modernisierungmaßnahmen durchzuführen, einschließlich einer kompletten Oberflächenerneuerung und der Erneuerung der Bodenbeleuchtung des Flughafenvorfelds und der unterstützenden Infrastruktur.
Die Wartungsarbeiten wurden im Februar 2018 angekündigt, um den Fluggesellschaften mehr als ein Jahr Zeit zu geben.

Der Flughafen Dubai sagt, dass die Termine für die Modernisierungsarbeiten für einen Zeitraum gewählt worden seien, in dem “der Personenverkehr historisch aufgrund einer saisonalen Flaute abebbt”.

Die südliche Start und Landebahn wird 45 Tage lang erneuert. Foto: Emirates Airlines
Die südliche Start und Landebahn wird 45 Tage lang erneuert.
Foto: Emirates Airlines

2018 wurde schon eine Liste der betroffenen Flüge veröffentlicht, das war die erste Planung. Hier geht es zu der Liste. Es sind über 100 Verbindungen betroffen.

Hier die vorläufigen Änderungen auf einen Blick:

Dubai – Abuja eff 02JUN19 Erhöhung von 4 auf 7 wöchentlich, 777-300ER in Betrieb
Dubai – Accra eff 02JUN19 Erhöhung von 7 auf 11 wöchentlich, 777-300ER in Betrieb
EK789 DXB0330 – 0735ACC 77W x246
EK787 DXB0730 – 1135ACC 77W D

EK790 ACC1045 – 2245DXB 77W X246
EK788 ACC1750 – 0550 + 1DXB 77W D

Dubai – Bangkok – Sydney eff 31MAY19 1 täglicher Service eingestellt (Dubai – Bangkok-Sektor auf 5 täglich reduziert, Sydney auf 3 insgesamt reduziert). Emirates bedient diese Route seit März 2005
Dubai – Boston 01JUN19 – 30SEP19 3-Klassen-A380 ersetzt 777-300ER, 1 täglich

EK752 CMN1445-0115 + 1DXB 388D
EK754 CMN1745 – 0415 + 1DXB 77W D

Dubai – Conakry – Dakar – Dubai eff 01JUN19 Erhöhung von 4 auf 5 wöchentlich, 777-300ER in Betrieb
Dubai – Moskau Domodedovo eff 01JUN19 Täglich von 3 auf 2 reduzieren
Dubai – Perth eff 31MAR19 Service reduziert von 11-14 wöchentlich auf 7 wöchentlich (1 täglich A380)
Dubai – Rio de Janeiro Galeao – Buenos Aires ab 01JUN19 von 7 auf 4 wöchentlich reduzieren, 777-200LR ersetzt -300ER
EK247 DXB0805 – 1525GIG1710 – 2040EZE 77L x246
EK248 EZE2220 – 0110 + 1GIG0255 + 1 – 2355 + 1DXB 77L x246

Dubai – Rio de Janeiro Galeao – Santiago de Chile ab 01JUN19 Neue Route, 3 wöchentlich 777-200LR (Santiago de Chile wird wöchentlich von 5 auf 3 reduziert. Rio de Janeiro wird 7 wöchentlich -200LR statt -300ER)
EK245 DXB0805 – 1525GIG1710 – 2045SCL 77L 246
EK246 SCL0115 – 0615GIG0815 – 0515 + 1DXB 77L 357

Dubai – Sao Paulo Guarulhos – Santiago de Chile ab 01JUN19 5 wöchentlich 777-200LR-Dienst eingestellt (Sao Paulo reduziert von 12 auf 7 wöchentlich, Santiago de Chile über Rio de Janeiro)

Zuvor gemeldete Änderungen:
Dubai – Athen 31MAY19 – 30SEP19 A380 betreibt erneut den EK103 / 104 und ersetzt 777-300ER
Dubai – Bangkok – Hongkong eff 31MAR19 3-class 777-300ER ersetzt 2-class. Service vorübergehend durch 2-Klasse A380 von 16APR19 bis 31MAY19 betrieben
Dubai – Glasgow 3-class A380 ersetzt 777-300ER wie folgt:
16APR19 – 31MAY19 EK025 / 026
01JUN19 – 30SEP19 EK027 / 028

Hier ist es den original Pressetext.

FTCircle | Fazit:

Wer in diesem Zeitraum mit Emirates fliegt, sollte sich seine Flüge genau ansehen, ob diese noch wie gebucht stattfinden. Oft werden Flüge zusammengelegt und man dann umgebucht. Also Achtung!


Hier der ganze Pressetext:

Emirates announces network updates for 2019

Outlines impact of planned Dubai Airport Southern Runway closure
Expects adjustments through the year in response to dynamic market conditions
Dubai, U.A.E., 12 January 2019 – Emirates has announced adjustments to its operational schedules in 2019 to minimise the impact of the closure of Dubai International Airport’s Southern Runway in April and May 2019, and to respond to global travel demand trends. The airline also outlined its fleet plans for the year.
Sir Tim Clark, President Emirates Airline, said: “At Emirates, we pride ourselves on being a customer-focused airline with a commercially-driven business model. We invest in a modern and efficient aircraft fleet so we can offer industry-leading comforts to our customers, and we are agile in deploying our aircraft to destinations where it best serves customer demand.
“The changes we are implementing to our network schedules in 2019 are in line with this approach, taking into consideration global market dynamics and operational limitations including the maintenance work on Dubai Airport’s Southern Runway. Through the year, we will continue to keep a close watch on global markets and will maintain our flexibility to optimise the usage of our aircraft assets.”
A significant number of scheduled Emirates flights will be impacted by the closure of Dubai International Airport’s Southern Runway for maintenance work between 16 April and 30 May 2019.
Given the limitations around operating flights using a single runway at its hub, many Emirates flights will be cancelled, re-timed or have the operating aircraft changed in order to reduce impact on customers. This will result in up to 48 Emirates aircraft not being utilised, with a 25% reduction in the overall number of flights operated by the airline during the 45-day period.
2019 network adjustments
Emirates will deploy additional flights to several markets in Africa starting in June 2019. The additional services will satisfy the increased demand that the airline has witnessed in these markets, and will offer customers even more seamless connections between these destinations and Emirates’ global network through Dubai. Cities in Africa that will be served by additional Emirates flights include:
Casablanca, Morocco: Emirates will operate a second daily flight starting 01 June 2019 to Casablanca. The service will be operated by Emirates’ Boeing 777-300ER aircraft which will complement the airline’s existing daily Airbus A380 flight.
Abuja, Nigeria: Three additional flights will be operated every week on Emirates’ Boeing 777-300ER aircraft to Abuja starting 01 June 2019 increasing the frequency to the Nigerian city to a daily service. 
Accra, Ghana: Emirates will also augment its current flight frequency to the Ghanaian capital with four additional Boeing 777-300ER flights a week bringing Emirates’ total service to 11 weekly flights to Accra effective 02 June 2019.
Conakry, Guinea and Dakar, Senegal: The capitals of Guinea and Senegal will be serviced by one additional linked flight every week starting 01 June 2019 on Emirates’ Boeing 777-300ER aircraft.
 
Multiple destinations across Europe will also be served by additional Emirates flights during peak travel season leading up to and lasting through the summer of 2019. These destinations include:
Athens, Greece: Emirates will deploy a second daily flight to Athens between 31 March and 26 October 2019. The service will be operated by a Boeing 777-300ER aircraft between 31 March and 15 April 2019 and between 01 October and 26 October 2019. During the busy summer months from 31 May to 31 September, Emirates will deploy its Airbus A380 aircraft to meet additional demand. Emirates will not operate the second daily flight during the period of closure of Dubai Airport’s Southern Runway (16 April – 30 May 2019).
Rome, Italy: The Italian capital will be served by three daily Emirates flights between 31 March and 26 October. The third additional flight, operated with a Boeing 777-300ER, will be suspended during the Dubai Airport Southern Runway closure.
Stockholm, Sweden: Emirates will provide additional capacity to Sweden during July and August 2019 with a double daily service on its Boeing 777-300ER aircraft. This will allow additional passengers to travel to and from the Swedish capital during the peak summer season.
Zagreb, Croatia: As part of the strategic partnership between Emirates and flydubai, Emirates will once again begin operating its Boeing 777-300ER daily to Zagreb from 31 March until 26 October 2019. The daily service will be reduced to four times a week during the Dubai Airport Southern Runway closure.
In order to meet increased seasonal passenger demand Emirates will be introducing its Airbus A380 aircraft to destinations including:
Boston, USA: Emirates’ customers travelling to Boston will be able to experience the world’s largest commercial aircraft famed for its Onboard Lounge accessible to First and Business Class passengers as well as the Onboard Shower Spas for First Class customers. Emirates’ A380 will operate to Boston between 01 June and 30 September 2019 and between 01 December 2019 and 31 January 2020 to accommodate the increased seasonal demand in travel to the US East Coast.
Glasgow, UK: Emirates will fly its flagship double-decker aircraft to Scotland for the first time between 16 April and 31 May 2019. The Emirates A380 daily service, with a total capacity of 489 seats, will replace the double daily Boeing 777-300ER service during the Dubai Airport Runway closure. From 1 June 2019 until 30 September 2019, Emirates will resume operating a double-daily service to Glasgow with one daily Boeing 777-300ER and one Airbus A380, offering additional capacity to meet increased travel demand during the summer season.
Emirates will also adjust its services into South America to optimise fleet utilisation. From 1 June 2019, the airline will deploy its newly refurbished two-class Boeing 777-200LR on its daily service from Dubai to Rio de Janeiro.  Offering wider Business Class seats laid out in 2-2-2 format and refreshed seats in Economy Class, this service will continue from Rio de Janeiro to the Argentinian capital city of Buenos Aires four times a week, and on the remaining three days it will operate onwards to Santiago, Chile.
With this change, Emirates will suspend its linked flight from Dubai to Santiago via Sao Paulo. Sao Paulo will continue to be served with a daily non-stop Airbus A380 service to and from Dubai.
With a view to providing more efficient and direct connection options for customers travelling to and from Australia, Emirates will suspend flights EK 418/419 between Bangkok and Sydney from 01 June 2019. Emirates will continue to serve Sydney with three flights a day non-stop to Dubai, and Emirates’ customers wishing to travel between Bangkok and Sydney will have flight choices provided by Emirates’ partner Qantas. 
Effective 31 March 2019, Emirates will suspend EK 424/425 and serve Perth with a once daily Airbus A380 service non-stop from Dubai. Emirates customers travelling from Perth will continue to enjoy rapid two-way connections through Dubai to over 38 destinations in Europe, and a further 16 cities in Europe via Emirates’ codeshare partner flydubai. Customers will also be able to enjoy a seamless Emirates A380 experience between Perth and close to 20 destinations in Europe.
Operating a modern aircraft fleet
Emirates is committed to operating one of the youngest aircraft fleets in the international aviation industry offering unparalleled customer experience and a superior level of safety combined with better fuel efficiency. During the financial year 2019/20, Emirates will take delivery of six new Airbus A380 aircraft. At the same time, the airline will be renewing its fleet by retiring seven older Boeing 777 aircraft. Emirates took delivery of its last Boeing 777-300ER aircraft in November 2018 and will commence taking deliveries of the next generation Boeing 777Xs in 2020.

Asia Miles – Marco Polo: 50% Transferbonus für Hotelpunkte zu Cathay Pacific 31.01.2019

50% Punktebonus mit der Asia Miles / Marco Polo Promotion erhalten. Einfach mit Hotelpunkten einen Flug bei Cathay Pacific sichern.

Cathay Pacific’s Meilen Programm Asia Miles bietet einen Transferbonus von 50% an für ausgewählte Hotelprogramme. Leider werden die Programme oder das Programm von Marriott / SPG ausgeschlossen. Insofern ist es eher nützlich wenn man Hotelpunkte hat die unnütz verfallen.

So geht die Promotion. Das Hotel Programm auswählen, dann auf den Button “Convert Now” drücken. Man wird auf die Hotelseite umgeleitet und muss dort den individuellen Anweisungen folgen.

Anleitung zur Asia Miles / Marco Polo Promotion mit 50% Punktebonus. Foto Asia Miles
Anleitung zur Asia Miles / Marco Polo Promotion mit 50% Punktebonus.
Foto Asia Miles

Folgende Programme nehmen teil und man sieht auch direkt die Umtausch Ratio.

Hier sieht man auf einen Blick was die Punkte bringen bei Asia Miles. Marriott / SPG habe ich mal schon mit einer Warnung versehen. Foto: Asia Miles
Hier sieht man auf einen Blick was die Punkte bringen bei Asia Miles. Marriott / SPG habe ich mal schon mit einer Warnung versehen.
Foto: Asia Miles

Hier geht es zur Promotion.

FTCircle | Fazit:

In meine Augen macht nur der transfer von IHG zu Asia Miles Sinn, da diese Punkte billig zu kaufen sind und somit weniger Wert haben als Asia Miles. Und es gibt sicherlich auch eine Einlösemöglichkeit in der Premiumkabine bei Cathay Pacific. Nur vor der Einlösung von Marriott / SPG muss man Warnen, da es hier auch keinen Bonus gibt.


Hier die Bedingungen der Promotion:

The “Hotel Points Conversion Campaign from Participating Hotel Partners” (“Promotion”) is valid from 1 December 2018 (starting from 00:00 GMT+8) to 31 January 2019 (until 23:59 GMT+8), based on points conversion date (“activity date”), both dates inclusive (“Promotion Period”).
The Promotion is applicable to Marco Polo and Asia Miles members (“Eligible Members”) who successfully convert their hotel points from the 12 participating hotel loyalty programmes into Asia Miles during the above mentioned Promotion Period will be entitled to 50% Bonus Miles.
The Bonus Miles will be based on the regular miles converted from hotel points, and will be rounded up to the nearest whole Asia Miles. Bonus Miles will only be awarded to the regular miles earned by hotel points conversion. Members cannot earn the Bonus Miles on those direct miles earning from hotel stays. Members who convert points from Marriott Rewards® or Starwood Preferred Guest programmes into Asia Miles cannot join this Promotion but are still able to earn regular miles in accordance with the earning proposition listed on Asiamiles.com.
Participating hotels and loyalty programmes are listed below: 
Hotel Partners
Loyalty Programmes
1
AccorHotels & Resorts Le Club AccorHotels
2
Best Western Hotels & Resorts Best Western Rewards
3
Hilton Hilton Honors
4
Hyatt Hotels & Resorts™ World of Hyatt
5
InterContinental® Hotels Group IHG® Rewards Club
6
New Century Hotels & Resorts New Century Club
7
Radisson Hotel Group Radisson Rewards
8
Regal Hotels International Limited Regal Rewards
9
Shangri-La Hotels and Resorts Golden Circle
10
Wanda Hotels & Resorts Wanda Club
11
Minor Hotels Anantara Vacation Club
12
Minyoun Hospitality Corporation Ltd My Club


There is no limitation on how many loyalty programmes can be converted from and how many times you convert points. For example, an Eligible Member who converted 5,000 Asia Miles from Golden Circle and converted 10,000 Asia Miles from Hilton Honors would get a bonus of 7,500 Asia Miles from this Promotion.
The minimum conversion amount and conversion unit vary by the 12 participating hotel loyalty programmes. Terms and Conditions of the 12 participating hotel loyalty programmes apply. Please refer to the individual hotel partner’s webpage or the hotel partners’ page on Asiamiles.com for details.
To join the Promotion, Eligible Members are required to convert their hotel points from any of the 12 participating hotel loyalty programmes into Asia Miles (including auto-conversion) during the Promotion Period (i.e. the activity date for the relevant conversion transactions shown on the Eligible Member’s Asia Miles or Marco Polo Club monthly statement must be between 1 December 2018 and 31 January 2019, and the regular miles must be credited to the Eligible Member’s account on or before 31 March 2019).
The registered name of the Eligible Member in Asia Miles must be the same as the name in the participating hotel loyalty programme. Asia Miles will not accept any liability in relation to any loss incurred due to incorrect information provided by the Eligible Member.
Once the hotel points conversion to Asia Miles is successful, the request for convert hotels points cannot be cancelled or reversed.
Except the points conversion from Golden Circle, the Bonus Asia Miles will be credited to the Eligible Member’s Asia Miles account in one go on or before 30 April 2019 with the description of “Dec2018 – Hotel Points Conversion Campaign”, separate from the regular miles converted from the other participating hotel loyalty programmes.
Points conversion from Golden Circle to Asia Miles with below activity dates will be credited in Eligible Member’s account with below specific dates:Activity date : 1 – 31 December 2018 ; crediting date : by 15 February 2019;
Activity date : 1 – 31 January 2019 ; crediting date : by 30 April 2019;
The Miles awarded in this Promotion are not transferable or exchangeable for cash or credit.
The Eligible Member’s Marco Polo Club or Asia Miles account must be valid when the bonus miles are to be credited.
Asia Miles Limited reserves the right to alter or terminate this Promotion or amend the Terms and Conditions at any time without prior notice.
All matters or disputes will be subject to the final decision of Asia Miles Limited.
Other Asia Miles terms and conditions apply.

EVA Air: Neue Amenity Kits und auch neue Speisen 13.01.2019

Eva Air wertet die Business Class weiter auf mit Produkten von Rimowa, Ferragamo und auch einem neuen Speisenangebot.

Die Hello Kitty Flieger sind ja bekannt und ich finde sie mehr als kitschig. Quasi kitsch as kitsch can. Aber wenn es um Service geht spielen sie in einer Liga mit Singapore Airlines, Qatar, um nur einige zu nennen.

Airbus 330-300 in der Hello Kitty Livery Foto: EVA Air
Airbus 330-300 in der Hello Kitty Livery
Foto: EVA Air

Wer sich die EVA Air / Hello Kitty Webseite näher anschauen möchte, kann dies hier tuen. Es gibt nicht nur Sachen zum Downloaden, sondern auch die News.

EVA Air hat mit dem renommierten Modedesigner Jason Wu, Luxusmarken wie Rimowa und Ferragamo, renommierten Köchen und mehr zusammengearbeitet, um 2019 Amenity für die Passagiere der Royal Laurel und Premium Laurel Classes (das ist die Business Class) zu entwickeln. Durch die Kombination der Kreativität einiger der weltweit führenden Experten für Luxus, Stil und Geschmack mit seinem eigenen innovativen Geist bietet EVA den Passagieren in der oberen Kabine einen frischen Eindruck von luxuriösem Komfort an Bord. Die neuen Annehmlichkeiten und Services sind jetzt auf ausgewählten EVA-Flügen verfügbar.

EVA Air hat Jason Wu als Designer gewinnen können die Pyjamas 2019 für Passagiere auf Langstrecken in Royal Laurel und Premium Laurel Classes herzustellen. Wu wurde für das Design von Michelle Obamas Kleidern für beide US-Präsidentschaftsvereidigungen ihres Mannes ausgezeichnet und entwickelte die neuen PJs von EVA Air mit besonderen Focus auf Komfort und Stil. Dies ist das erste Mal, dass Wu mit einer Fluggesellschaft zusammenarbeitet.

Die neuen EVA Air Pyjama am Model  Foto: EVA Air
Die neuen EVA Air Pyjama am Model
Foto: EVA Air
Die neuen EVA Air Pyjama am Hänger. So erkennt man wesentlich mehr Details. Foto: EVA Air
Die neuen EVA Air Pyjama am Hänger. So erkennt man wesentlich mehr Details.
Foto: EVA Air

Aristocratic Dining, Inspired Pastries nennt EVA Air sein Konzept

Tan-Style kreierte Küchenchef Huang Ching-biao ein spezielles Menü für ausgewählte EVA-Routen. Dabei wurden alte Rezepte im Kochstil der königlichen Küche verwendet, die bei königlichen Gerichten beliebt waren und im Laufe der Jahrhunderte von Premierministern und Weltführern geschätzt wurden. Mit langsamen, sorgfältigen, traditionellen Kochtechniken und nichts als den besten Zutaten zubereitet, beginnt das Abendessen mit einem Schweineschulterstück, das mit Gurken und Garnelen im Thai-Stil umhüllt ist, gefolgt von einer goldenen Hühnersuppe mit Meeresfrüchten in einer reichen, güldenen Suppe. Das Hauptgericht besteht aus geschmolzenen Abalone in Austernsauce, die mit gebratenem Reis und Karamelloliven serviert wird. Das Dessert ist eine elegante Mischung aus Tan’s gestampfter Taro und Süßkartoffel in Wasser-Kastanien-Sauce. Auf Flügen von Taipeh nach Los Angeles, New York und San Francisco bietet EVA den Gästen der Royal Laurel Class die Gerichte an.

Die neuen Thai Style Shrimps sind schon sehr appetitlich. Foto: EVA Air
Die neuen Thai Style Shrimps sind schon sehr appetitlich.
Foto: EVA Air

Der renommierte italienische Konditor Andrea Bonaffini von der beliebten Patisserie Yellow Lemon aus Taipeh kreierte vier saisonale Desserts, die exklusiv für die Passagiere der EVA Royal Laurel und Premium Laurel Classes kreiert wurden. Ab diesem Monat können die Passagiere „Sexy Lady“ genießen, ein unwiderstehlich leckeres Gebäck mit Rosenblättern, leicht säuerlichen und erfrischenden Himbeeren, Litschi und Schokolade. Auf der Frühlingskarte bietet EVA eine einfallsreiche Gaumenfreude mit dem Namen “Bianca”, gefolgt von “Coco Mango” im Sommer und im Herbst von “Nocciola”. Diese Leckerbissen werden den Fluggästen der Royal Laurel und Premium Laurel Classes angeboten auf Flügen von Taipei nach Brisbane, Paris und Wien, da sich die Menüs saisonal ändern.

Nach dem Abendessen mit Kaffee- und Teeservice schenkt EVA Air jetzt Crème Caramel Tea aus, welcher von Singapurs luxuriöser TWG Tee geliefert wird. Das Geschmackserlebnis beginnt mit zarten roten Teeblättern aus Südafrika, des Weiteren fügte TWG verführerisch süße französische Gewürze hinzu, um ein Getränk zu kreieren, das die Passagiere zum Nachtisch trinken und genießen können.

TWG liefert den Crème Caramel Tee.  Foto: EVA Air
TWG liefert den Crème Caramel Tee.
Foto: EVA Air

EVA arbeitete mit den Luxusmarken Rimowa und Ferragamo zusammen, um auf Langstreckenflügen die neuen 2019-Nachtkits für die Passagiere von Royal Laurel und Premium Laurel zu entwickeln. Diejenigen, die aus Taiwan abreisen, erhalten Übernachtungspakete im beliebten neuen „Carmona Red“ von RIMOWA. Der Inhalt umfasst eine farblich abgestimmte Augenmaske, gemütliche Socken, eine Haarbürste, ein Mikrofasertuch zum Reinigen von Brillen und Bildschirmen, Ohrstöpsel, Zahnbürste und Zahnpasta. Die wesentliche Pflegeprodukte sind von CLARINS.

Auf dem Rückflug nach Taipeh werden in der Royal Laurel und Premium Laurel Passagieren das exklusive Amenity Kit des Modehauses Salvatore Ferragamo offeriert. Inspiriert von antiken taiwanesischen Majolika-Fliesen ist die Verpackung eine harmonische Mischung aus zeitgenössischer Mode und taiwanesischer Kultur, die mit Salvatore Ferragamo-Lotion, Handcreme und Lippenbalsam gefüllt ist.

Das neue Kit von Ferragamo.  Foto: EVA Air
Das neue Kit von Ferragamo.
Foto: EVA Air

Hier geht es zur Pressemitteilung von Eva Air.

FTCircle | Fazit:

EVA Air unterstreicht mit seinem neuen Produkten seinen Anspruch eine der besten Business Class Produkte anzubieten. Die Heringbone Sitze sind natürlich nicht optimal. Mein Highlight ist das Rimowa Kit in Carmona Red, welches nur bei Abflug aus Taiwan gibt.


Emirates Airlines: Neue Gepäckregeln für Tickets in der Economy 04.02.2019

Emirates Airline begrenzt das Gewicht für Buchungen in Economy Special auf 15kg und in Economy Saver auf 25kg. Diese Reglung gilt für Buchungen ab 04.02.2019

Die Gepäckregeln bei Emirates waren immer sehr großzügig verglichen mit anderen Fluggesellschaften. Wer mal gesehen hat was Familien aus Dubai herausschleppen, weiß das die auch nötig sind / waren. Das letzte mal wurden die Regeln am 20.06.2016 angepasst.

Economy Special wurde auf 20kg damals gesenkt und Flex Plus wurde sogar von 30kg auf 35kg erhöht.

Die Änderungen des Gewichtskonzepts 20.06.2016
Foto: Screenshot Webseite Emirates Airlines

Die neuen Regeln treten bei Ticketkäufen ab dem 04.02.2019 in Kraft und sind leider noch nicht auf der deutschen Seite sichtbar. Deshalb auch der Screenshot von der US Seite. Es werden nicht nur die Freigepäckmengen bei Economy Special auf 15kg und in Economy Saver auf 25kg gesenkt, sondern auch bei einigen Tarifen das zweite Gepäckstück gestrichen.

Economy Special wird auf 15kg und Economy Saver auf 25kg gesenkt ab 04.02.2019
Foto: Screenshot Webseite Emirates Airlines
Das gilt z.B. auf der Strecke von New York nach Mailand oder Athen.
Foto: Screenshot Webseite Emirates Airlines

Hier geht es zu den neuen Gepäckregeln.

Frequent Traveller Circle | Fazit:

Das sind wohl die Vorläufer der neuen Basic Tarife und auch der Premium Economy. 15kg finde ich auch etwas frech, da es bei vielen schon das Handgepäck ist. Auch braucht man Geld am Golf, nachdem man die Loungezugänge schon käuflich erwerben kann.


>